Insidertipps

Fossil gefunden? Am 22. Juli ist Fossilienbestimmungstag

Das ist mal ein Insider-Tipp: Aus Rerik erreichte mich gerade die Presseinformation, dass am 22. Juli 2017 Fossilienbestimmungstag ist. Noch nie etwas von gehört? Ich auch nicht. Wenn Sie also etwas gefunden haben, das nicht Stein und nicht Tier ist oder Tier in Stein oder Tier aus Stein oder Stein mit Tierabdruck oder einfach nur "komischer Stein", dann können Sie an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr in das Heimatmuseum Rerik gehen und Ihren Fund bestimmen lassen. Die Beratung erfolgt durch die Mitglieder der Sektion Rostock der Gesellschaft für Geschiebekunde und dem Museumsleiter Thomas Köhler. Außerdem können Sie die Fossiliensammlung des Museums besichtigen. Zu finden ist das Heimatmuseum in der Dünenstraße 4 und Infos zum Museum gibt es hier.  
mehr
Insidertipps

Neu eröffnet: Café Dampf und Wiener Kaffeehaus

Zwei neue Cafés bereichern seit diesem Monat die Münsterstadt: Im Weißen Pavillon hat ein neuer Pächter ein neues Konzept etabliert und den historischen Lesetempel zum Wiener Kaffeehaus umfunktioniert. Und das im Original: Er kommt aus Österreich. Im nicht weniger historischen Bahnhof hingegen kommen die Produkte aus der Region, obgleich der Eigentümer ebenfalls aus dem Süden kommt – aus Thüringen. Unter der Vorhalle und dort, wo jahrelang ein Bistro war, lädt das Café Dampf jung und alt zum Verweilen zwischen Molli-Bahn und Regionalbahn ein. Mehr wird nicht verraten: Testen Sie die neuen Angebote!
mehr
Insidertipps

Pilgern wir mal…

Es müssen ja nicht hunderte Kilometer zu Fuß sein. Hütten, Althof, Bad Doberan, Glashagen und Hohenfelde liegen direkt am berühmten Jakobsweg und wenn man mal die Runde läuft, schafft man das an einem Tag und findet auch auf kurzer Strecke ein Stück zu sich selbst. Am Einfachsten ist es, von Bad Doberan aus zu starten und Hütten als Ziel zu nehmen. In Hütten kann man den Pilgerweg dann verlassen und Richtung Ivendorf/Hohenfelde laufen und dort gelangt man über Glashagen und das Glashäger Quellental wieder zurück nach Bad Doberan. Das ist zu Fuß zu schaffen, mit dem Rad lohnt sich sogar noch ein Schwenk nach Retschow. Parken kann man in Bad Doberan kostenlos und zeitlich unbegrenzt am Drümpel gleich neben der Kreuzung Bahnhofstaße-Alexandrinenplatz / Kröpeliner Straße-Rostocker Straße, also neben - LIDL - nicht AUF dem LIDL-Parkplatz)  
mehr